Wetterweisheiten der Bauern im September

Donnert es im September noch, liegt der Schnee zu Weihnacht hoch. Nach Maria Geburt fliegen die Schwalben fort. Bleiben sie noch da, ist der Winter noch nicht nah. Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember. Wenn im September viele Spinnen kriechen, dann sie einen harten Winter riechen. Fällt das Laub zu bald, wird der Herbst nicht alt. Ein warmer […]

Weiterlesen

Wetterweisheiten der Bauern im Mai

Vor Nachtfrost sicher bist du nicht, bevor Sophie vorüber ist. Mamertus, Pankratius, Servatius bringen oft Kälte und Verdruss. Nordwind im Mai bringt Trockenheit herbei. Wie das Wetter am Kreuzauffindungstag, bis Himmelfahrt es bleiben mag. Am ersten Mai treibt man die Ochsen ins Heu. Mai kühl und nass, füllt den Bauern Scheune und Fass. Ist es im Mai recht kalt und […]

Weiterlesen

Wetterweisheiten im Juni

Regnet es am Siebenschläfertag, es sieben Wochen regnen mag. Juni feucht und warm, macht den Bauern nicht sehr arm. Stellt der Juni mild sich ein, wird mild auch der Dezember sein. Sonne im Juni und recht viel Regen, bringen dem ganzen Jahr den Segen. Gibt es im Juni Donnerwetter, wird das Getreide umso fetter. Schönes Wetter auf Fortunat ein gutes […]

Weiterlesen